zurück zurück
Zucht von Roter Hexenwels / Leliella sp.
border=0
Zucht von Roter Hexenwels / Leliella sp.

Die Zuchttiere halte ich in zwei Becken, die Becken haben eine Größe von ca. 40 cm x 25 cm x 25 cm, in einer zentral gefilterten Zuchtanlage.
Gefüttert wird mit Tabs, Grindal ( Lebendfutter ) und verschiedene Sorten von Frostfutter.
In jedem Becken sind zwei bis vier Paare.
Die Leichröhren haben ein Durchmesser von ca. 16 - 20 cm. Die Länge beträgt 15 -20 cm.
In jedem Becken befinden sich 4 - 5 Leichröhren. Die Röhren können aus PVC, Bambus oder Ton bestehen.
Beide Sorten werden von den Welsen angenommen.
Der ph - Wert liegt bei mir zwischen 6,2 bis 7,2, KH 4°, GH 6°.
Bei guter Fütterung schreiten die Welse schnell zur Paarung.
Die Männchen belegen die Röhre.
Sind die Männchen bereit, lassen sie die Weibchen zum Eier legen in die Höhle. Das Männchen übernimmt anschließend alleine die pflege des Geleges.
Nach der Eiablage überführe ich das Gelege mit dem Männchen in ein separates Becken. Dieses Becken wird mit einem Luftheber und Luftausströmer betrieben.
Nach dem Schlupf der Jungen, wird das Männchen in die Zuchtanlage zurückgesetzt.
Die Temperatur bei den Jungen beträgt ca. 25 C°. Gefüttert wird am Anfang mit Mikrowürmchen und Salinen.
Nach 5 - 7 Tagen werden die Jungen in der zentralen Aufzuchtanlage überführt, Temp. 27 C°, ph 6,2 - 7,2.
Ein regelmäßiger Wasserwechsel fördert das Wachstum der kleinen Welse. Die Jungen wachsen schnell bei guter Fütterung und Teilwasserwechsel.